Rufen Sie uns an:
+43 5226 2510telefon icon
x

Callback Formular

Callback Formular

Mittelschwere Touren

Wandereldorado Stubai

Franz-Senn-Hütte

Die Franz-Senn-Hütte ist mit ihren 170 Schlafplätzen die größte Hütte der Sektion Innsbruck des österreichischen Alpenvereins und ein beliebtes Ausflugsziel sowie gleichzeitig Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderrouten. Der Zustieg zur Hütte erfolgt meist von der Oberissalm im hinteren Oberbergtal, einem Seitental des Stubaitales (ca. 1 1/2 Stunden Gehzeit). Im Winter ist der Ausgangspunkt für den Zustieg Seduck (ca. 3 Stunden Gehzeit mit Tourenschi). Bis Anfang Oktober ist sie noch für Gäste geöffnet, eine Wanderung hinauf lohnt sich aber alleine schon wegen des Aufstiegs an sich – auf den Proviant sollte man allerdings dann nicht vergessen. Wer besonders motiviert ist, und von unserem Sporthotel weg starten möchte, muss mit ca. 2 ½ Stunden Gehzeit rechnen.


Pinnisalm

Lassen Sie sich bei dieser Wanderung von schroffen Felswänden, mächtigen Kalkriffen und horizontal geschichteten Wandfluchten in den Bann ziehen. 600 Meter hohe Felsabbrüche sowie die dahinter liegenden Ilmspitzen erinnern mit ihren zerklüfteten Pfeilern an die Drei Zinnen der Dolomiten. Unter der gewaltigen Nordostflanke des Habichts (3.277m) breitet sich das pure Bergleben aus: dichtes Strauchwerk mit Almrosenstauden, moosige Böden und edle Birken. Kleine Bächlein ziehen in dünnen Strichen den Berg hinunter. Auf der Pinnisalm gönnen Sie sich eine traditionelle Stärkung, bevor Sie den Retourweg in Richtung Elferbahn nehmen. Alternativ können Sie auch entlang der Issenangeralm durch das Pinnistal bis nach Neder wandern und so schließlich zum Parkplatz Talstation Elferbahn gelangen. Dort steht Ihnen auch ein Wandertaxi zur Verfügung, falls die Zehen nach den vielen Eindrücken am Berg doch schon ein wenig drücken sollten. Ca. eine Stunde wandern Sie zur Alm, dieser Weg ist nicht mit dem Kinderwagen befahrbar, allerdings steht Ihnen alternativ ein Forstweg zur Auswahl.


Karalm

Direkt am Hausberg, dem Elfer, fahren Sie gemütlich mit der Gondelbahn zur Bergstation und genießen dabei schon erste Eindrücke der Bergwelt. Richtung Elferhütte starten Sie anschließend auf einem wunderschön ausgebauten Serpentinensteig in leichter Steigung zur Elferhütte. Von dort aus belohnt Sie die Wanderung mit ersten unvergesslichen Eindrücken der herrlichen Panoramalage auf der Geländeschulter nördlich vom Elfermassiv. Danach folgen Sie dem Panoramaweg-Karalm hoch über dem Pinnistal taleinwärts. Zahlreiche Schautafeln informieren über Pflanzen und Natur, bevor Sie der Beschilderung bis hinauf zur Karalm folgen. Wer möchte, kann auch auf dem alten Steig die letzte Etappe zur Alm bewältigen, allerdings ist dieser sehr anspruchsvoll. Vom Sporthotel Neustift wandern Sie in ca. 2 ½ Stunden zur Karalm.