Blog

Archiv

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 2.0Nachrichten
Sporthotel Neustift
Fam. Rudi Pfurtscheller
Moos 7, 6167 Neustift im Stubaital, Austria
Email: info@sporthotel-neustift.at
Tel: +43 5226 2510 · Fax: +43 5226 2510-19

Sporthotel Neustift BLOG

Beiträge zu Kategorie: Rezept des Monats
Alle Beiträge anzeigen

Tiroler Apfelstrudel auf Marzipan - Mohnsüppchen

05.09.2012,
08:21

Zutaten:

Gezogener Strudelteig (am besten tiefgekühlt)

6 säuerliche Äpfel

1 unbehandelte Zitrone

5 EL Zucker

2 EL gehackte Walnüsse

1 EL Rum Rosinen

1/8 Obers

1/8 Milch

1-2 EL Marzipan

½ EL Graumohn

1 EL Vanillepuddingpulver

Butter

Zimt

Grand Manier

 

Zubereitung:

Die Äpfel schälen, entkernen und in feine Stückchen schneiden.

Die gehackten Walnüsse, den Zucker eine Prise Zimt und etwas geriebene Zitronenschale, die Rumrosinen und etwas Marzipan dazugeben und gut vermengen.

Die Strudelblätter auf einem Küchentuch auslegen. Die Apfelmasse auf einer Seite auf das Blatt geben und mit Hilfe des Küchentuches zu einem gleichmäßigen Strudel rollen und auf das Backblech heben.

Im Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 180° backen. Den Strudel immer wieder mit zerlassener Butter bestreichen. Wenn der Strudel schön goldbraun und knusprig ist, ist er fertig!

 

Für die Marzipansauce Obers und Milch mit 1 EL Marzipan aufkochen, den Graumohn dazu geben, mit etwas Grand- Manier abschmecken und mit dem Puddingpulver abbinden.

Auf einem Teller eine Schnitte Apfelstrudel mit der Sauce, herbstlichen Früchten und etwas Minze dekorieren!

Wir wünschen gutes Gelingen!

Graukäsetartare an sommerlichem Salatstrauß mit Kernöl- Essig Schwammerln

18.06.2012,
11:31

Rezept für 4 Personen

Zutaten:
150g Bauerntopfen
150g Graukäse speckig, in feine Würfel geschnitten
100g frische Eierschwammerl (Pfifferlinge) fein geputzt
2 EL feine Tomatenwürfel (geschält)
1 Schalotte fein gehackt
4 Kapuziner Blüten
Ihren Wunschsalat (z.B. Feldsalat mit Batavia und Spitzradicchio)
1 Limette
4 EL Schnittlauch fein gehackt
2 Blatt Minze fein geschnitten
1 Zweig frischer Thymian
1 Lorbeerblatt
1/16 Apfelessig
1/16 Grüner Veltliner
Olivenöl
Kernöl
Salz & Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Für die Essigschwammerln die feingehackte Schalotte in etwas Olivenöl leicht glacieren und mit dem Apfelessig und dem Gr. Veltliner ablöschen. Mit einer Prise Salz & Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Den frischen Thymian und das Lorbeerblatt dazugeben. Erst dann die Pfifferlinge dazugeben und alles gemeinsam ca. 2min langsam garen lassen. Sie sollen noch einen leichten Kern haben. Vom Feuer nehmen und abkühlen lassen. Die Schwammerln aus dem Fond nehmen und mit gutem Kernöl marinieren.
Ihren Wunschsalat mit Limettensaft und Olivenöl marinieren.

Für das Tartare Topfen, Graukäse Schnittlauch Minze und Tomatenwürfel mit 1 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer vermengen und in einem Ring ein schönes Tartare formen. Mit den frischen Blüten und etwas Schnittlauch schön dekorieren.

Auf dem Teller gemeinsam mit dem Salat und den marinierten Schwammerln anrichten

Wir wünschen gutes Gelingen und „Bon Appetit“!

Schneenockerln auf karamellisierten Orangen-Kardamom Himbeeren und Apfeleis

Schneenockerln auf karamellisierten Orangen-Kardamom Himbeeren und Apfeleis

 

Zutaten:

8 Eiweiß, 200 g Kristallzucker, 100g Staubzucker, 1/2 l Milch, 2 Orangen, 200g Himbeeren (idealerweise frisch), Kardamom gemahlen, 1 Vanilleschote, Apfeleis

Eiweiß mit 100g Kristallzucker steif schlagen und zum Schluss den Staubzucker beimengen, bis eine glatte Masse entsteht.  Die Milch mit der Vanilleschote und 50g Kristallzucker erhitzen. Mit 2 Suppenlöffeln Nockerln aus der Masse formen und in der Milch 10 Minuten pochieren, ohne zu kochen, die Nockerln garen.

50 g Kristallzucker in einer beschichteten Pfanne ohne Fett bei niederer Hitze zergehen lassen, mit dem Saft der 2 Orangen ablöschen und einer Messerspitze Kardamom würzen. Die Mischung zu einem sämigen Karamell verarbeiten und die Himbeeren damit kurz durchschwenken.

Am Teller die Nockerln mit dem Apfeleise und dem Karamell anrichten und wenn es die Zeit erlaubt, machen wir noch ein Mandelengerl zum Knabbern dazu!

Wir wünschen gutes Gelingen!